Ein Kleiner Ratgeber: Ist Kroatien Der Richtige Urlaubsort Für Dich?

Wenn es an die Urlaubsplanung geht muss vorerst die Entscheidung getrofffen werden wohin es gehen soll. Seid ihr erstmal über Kroatien gestolpert, fragt ihr euch vielleicht: ist das der Richtige Ort für meinen Urlaub? In diesem kleinen Ratgeber könnt ihr das entscheiden…

Kroatien wurde insbesondere in den letzten Jahren immer beliebter. Egal ob auf Instagram, Facebook oder in Urlaubsprospekten, ihr habt bestimmt schon die traumhaften Bilder aus Kroatien entdeckt. Ich möchte euch einen kurzen Blick hinter diese Bilder geben, damit ihr für euch entscheiden könnt, ob Kroatien DAS Urlaubsziel für euch ist.

Der kleine Ratgeber

Die Strände

Stände sind wohl eins der wichtigsten Elemente, wenn es um den Sommerurlaub geht. Ihr solltest euch fragen, welchen Art von Strand IHR bevorzugt. Träumt ihr von langen Sandstränden, so kann ich euch gleich sagen die werdet ihr kaum in Kroatien finden (Ausnahme z.B. in Nin). Kroatien besticht vielmehr durch seine natürliche Beschaffenheit. Felsenklippen, von denen man Kopfsprünge wagen kann, glasklares Gewässer, durch das ihr Fische in 10 Meter Tiefe noch sehen könnt, aber auch Seeigel in die ihr treten könnt wenn ihr nicht aufpasst.  Wem es wichtig ist bequem zu liegen, der sollte in jedem Fall eine Liege mieten oder eine Matratze miteinpacken. Insbesondere Urlauber mit empfindlichen Füßen sollten sich diese Tatsache bewusst machen und Strandschuhe mit in den Koffer legen.

Beach croatia

Sicherheit

Eine Frage die regelmäßig aufkommt ist: werden meine Sachen gestohlen wenn ich sie am Strand liegen lasse? Meine Antwort lautet meist: „mir wurde in all den Jahren noch nie etwas gestohlen„. Allgemein hört man von derartigen Vorfällen nur recht selten in Kroatien, weshalb ich das Land in dieser Hinsicht als sehr sicher einstufen würde. Dennoch kann man das natürlich nie ausschließen. Meist hilft es schon, dem Liege-Nachbarn darum zu bitten kurz ein Auge auf die Sachen zu haben, oder gar die Sachen kurz bei ihm abzustellen.. nur um auf Nummer Sicher zu gehen. Wie immer gilt: Besser Vorsicht als Nachsicht.

croatia boats

Die Menschen

Kroatien ist wirtschaflich gesehen sehr stark vom Tourismus abhängig. Viele Leute verdienen ihr Geld durch Saisonjobs und allgemeinen Tourismusausgaben. Entsprechend sind Urlauber sehr gerne gesehen und werden ebenso zuvorkommend behandelt (das soll jetzt nicht heißen, dass sie sonst nicht nett sind =)). Die meisten freuen sich über Besucher von außerhalb und werden auf Grillfeste und sonstige Umtrunke mit dem heimischen Schnaps eingeladen. Fragt ihr ehemalige Urlauber, wird bestimmt jeder von einer solchen Feier berichten können.

people croatia

Die Menschenmassen

Während auf den Bildern meist sehr leere Stände und ruhige Städte angebildet sind, fühle ich mich verpflichtet den Bildern in der Hochsaison zu widersprechen. In einer Stadt mit normalerweise 1.000 Einwohnern tummeln sich im Sommer mal eben schnell 10.000 Leute. Auf der einen Seite ist das durchaus ok, man will ja auch nicht „forever alone“ im Urlaub sein. Ebenso lassen sich schnell neue Bekanntschaften knüpfen und viele Unterhaltungsprogramme finden, die es sonst nicht gibt. Auf der anderen Seite muss man sich dessen aber auch klar sein, dass man sich in der Hochsaison eben schonmal durch ein paar Menschen „kämpfen“ muss. Wer jedoch viel reist und schon etwas Erfahrung hat, weiß, dass das im Sommer fast überall so aussieht. An dieser Stelle möchte ich auch nochmals ganz dringend dazu raten Dubrovnik im Juli und August zu meiden (meine persönliche Empfehlung).

city croatia

Die Infrastruktur und öffentliche Verkehrsmittel

Kroatiens Infrastruktur kann sich mittlerweile durchaus sehen lassen. Weite Strecken können mittlerweile durch die Autobahn schnell überwunden werden. Wer etwas Zeit mitbringt kann hingegen die malerischen Küsten entlang fahren und auch kleinere Städte und Dörfer erkunden. Kritscher Punkt ist hier immer noch die Fahrt von Split nach Dubrovnik. In der Hochsaison könnt ihr durch den kurzen Grenzübergang immer mit Stau rechnen. Im Rahmen der öffenlichen Verkehrsmittel wird fast ausschließlich auf Busse zurückgegriffen. So gut wie alle Orte entlang der Küste werden sehr oft und regelmäßig angefahren. Die Preise für die Tickets sind zudem sehr günstig. Kommt ihr zum Beispiel an einem Flughafen an, braucht ihr keine Sorge zu haben ob ihr von dort in die 3 Stunden entfernte Stadt X gelangt. Glaubt mir: ein Bus der diese Strecke fährt wird 100 % vor Ort sein.

croatia street

Preise in Kroatien

Zuletzt noch ein (für viele) wichter Punkt: die Preise in Kroatien. Ich möchte behaupten, dass das teueste der Hin- und Rückflug ist. Aber auch an diesem Punkt wird gearbeitet.. mittlerweile gibt es insbesondere nach Zadar und Dubrovnik güstigere Flugrouten. Vor Ort lassen sich je nach Geschmack sehr güstige, als auch sehr prunkvolle Unterkünfte finden. Da das Land wie zu Beginn gesagt jedoch immer beliebter wird, empfehle ich Buchungen sehr frühzeitig vorzunehmen. Lebensmittel kosten im Vergleich weniger als in z.B. Deutschland. Insbesondere Meeresfrüchte und regionale Früchte (Wassermelone, Trauben) sind bedeutend günstiger. Sehr zu empfehlen ist hier auch das Olivenöl =) Ein Kaffee kostet meist circa 15 Kuna (rund 2 Euro), auch Cocktails und Weine sind weit preiswerter als in anderen Urlaubsregionen.

croatia market

Ich hoffe mein kleiner Ratgeber hat euch etwas bei der Entscheidung geholfen. Ich würde mich sehr freuen von euren Urlaubsberichten zu hören. Gerne könnt ihr hier auch wichtige Hinweise die ihr hier noch nicht seht hinzufügen.

Einen sonnigen Urlaub wünsche ich =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.