Entspannung in Istrien

Istrien liegt im Norden Kroatiens, bzw. der Westküste an der Adria und ist nicht nur aufgrund seiner wunderschönen Städte, den Stränden oder dem mediterranen Essen beliebt, sondern auch weil Istrien schnell und einfach zu erreichen ist. Ich möchte euch zeigen, wie ihr in 1 Woche einen traumhaften Urlaub durch Istrien starten könnt und was ihr unterwegs alles sehen solltet. Viel Spaß!

3 Städte Trip durch Istrien – Rovinj, Pula, Rijeka

ROVINJ

Anreise

Rovinj zu erreichen ist leichter als gedacht. Da die Bilderbuchstadt in Istrien liegt, ist sie nur ein paar wenige Fahrstunden von Zentraleuropa getrennt. Es gibt drei Wege nach Rovinj zu gelangen: mit dem Auto, mit dem Flugzeug oder mit dem Schiff (die Option Zug möchte ich hier nicht aufführen). München ist circa 630 km entfernt, Frankfurt 880 km, Prag 820 km und Zürich 850 km. Wer es bevorzugt mit dem Flieger anzureisen, muss den Flughafen Pula ansteuern. Er liegt rund 40km südlich entfernt, bzw. circa 40 Minuten Fahrtweg. Die verbeibende Möglichkeit einer Anreise – das Schiff – gilt es zu nehmen, wenn man sich in Venedig, Cesenatico oder Ravenna aufhält, von dort aus startet der Weg über die Adria (Dauer 2-3 Stunden).

Die Bilderbuchstadt – Rovinj

Wer einmal dort war, kommt auch wieder. Beim Schlendern entlang der pulsierenden Uferpromenade verliert man sich in romantischen Gedanken, beim Betreten der Altstadt sollte man allerdings seinen Kopf wieder einschalten. Die engen Gassen und Häuser der Altstadt führen durch die venezianische Epoche, vorbei an zahlreichen Cafés und Restaurants bis hin zur Spitze der ehemaligen Insel, dem Wahrzeichen der Stadt – der Kirche Sv. Eufemija. Die Barockkirche aus dem 18. Jhd. trohnt in der Mitte und beherbergt beeindruckende Statuen sowie bedeutende Gemälde. Rovinj verbindet auf interessante Weise ein kleines traditionelles Fischerdorf mit einem der beliebtesten touristischen Reiseziele Kroatiens. Ein perfekter Ort um 2 Nächte zu bleiben und eine kurze Tour durch Istrien zu starten.

Rovinj Café Platz – Kroatien

Weiterreise

Nach Rovinj bietet sich die Stadt Pula für einen Besuch förmlich an. Wie ihr in die rund 40 km entfernte Stadt kommt, liegt erneut bei euch: wenn ihr ein eigenes Auto habt, fahrt ihr circa 40 Minuten und seid dort. Mit dem Bus braucht ihr circa 45 Minuten (Kosten 5 Euro), mit der Fähre fahrt ihr rund 1 Stunde Stunde (Kosten 20 Euro) und ein Taxi würde ich auf circa 60 Euro schätzen.

PULA

Die größte und älteste Stadt Istriens ist Pula. Sie ist ein Schaubild wechselhafter Geschichte, kulturelles Zentrum und zugleich touristische Hochburg. Römische Ruinen, traumhafte Badebuchten und ein ansprechendes Angebot für Gäste aus der ganzen Welt machen Pula zum perfekten Aufenthaltsort. Am wohl beeindruckensten und auffälligsten ist das alte Amphitheater, oder auch Arena von Pula genannt. Erbaut von 2 v. Chr. bis 14 n. Chr. ist sie die zweitgrößte Arena des römlichen Reiches und das sechstgrößte weltweit. Neben diesem gibt es noch weit mehr, darunter der Triumphbogen, der Augustustempel, das Forum Pula, die Stadtmauer, etc. . 3 Nächte in Pula und sie werden traumhafte Erinnerungen mit nach Hause nehmen.

Weiterreise

Von Pula geht es nun weiter nach Rijeka. Hierfür ist, insofern kein eigenes Auto vorhanden, der Bus die beste Option. Der Preis für die rund 2,5 Stunden fahrt beträgt 10 Euro.

RIJEKA

Dank der fantastischen geografischen Lage an der Kvarner Bucht ist Rijeka einer der größten Hafenstädte, Handelszentrum und Vekehrsknotenpunkte in Istrien. Prachtvolle Fassaden erzählen von historischen Geschichten und Museen, Galerien und alte Gebäude laden zum flanieren in der Altstadt ein. Zahlreiche Geschäfte an der Uferpromenade verleiten zum shoppen und gute Restaurants und Cafes zum schlemmen. Rijeka ist eine (für kroatische Verhältnisse) Großstadt, die keine Wünsche offen lässt. Zwei Nächte um die Energie der Stadt zu spühren bevor die Istrien Tour endet.

Istrien, Croatia