Hvar – Luxus und Lifestyle in Kroatien

Die Insel Hvar wird zunehmend als das St. Tropez Kroatiens bezeichnet. Hier trifft sich Luxus, Lifestyle und Prominenz. Man kommt mit viel Geld angereist und verlässt die Insel meist wieder arm wie eine Kirchenmaus. Doch wenn das so ist, lohnt sich denn dann das Vergnügen? Und was muss man alles beachten, wenn man erstmal dort angekommen ist?

Tickets, Tickets, Tickets!

Bevor es zum eigentlichen Aufenthalt in der Stadt Hvar geht, soll zunächst der Weg dorthin beschrieben werden. Wer nicht gerade das nötige Kleingeld hat um mit einem Hubschrauber zur Insel geflogen zu werden, der muss wohl oder übel den Weg übers Wasser nehmen. Je nach gewünschtem Preis- / Leistungsverhältnis kann man sich entweder ein Ticket (Split – Hvar) für das Speedboat kaufen (soweit ich noch in Erinnerung habe ca. 40 Euro / Person) oder man nimmt die Passagierfähre der Jadrolinija (ca. 6 Euro / Person – Fahrtzeit 1 Stunde). Es gibt noch eine große Fähre die jedoch 3 Stunden braucht und nach Stari Grad fährt (im Notfall eine gute Option). Soweit so gut zu den Optionen: wichtig ist aber auch rechtzeitig eines dieser Tickets zu ergattern! Denn in der Hauptsaison sind die wenigen Fährenfahrten meist schon ausgebucht. Wenn ihr euren Urlaub also nicht verlängern wollt, empfehle ich frühzeitig Tickets zu organisieren (sowohl für den Hinweg als auch für den Rückweg).

Die Stadt Hvar

Wer diese erste Hürde geschafft hat und in der Altstadt Hvar andockt (oder mit dem Helikopter landet), darf erstmal durchatmen und die Stadt auf sich wirken lassen.

hvar

hvar

hvar

Die Promenade entlang des Hafens ist auf der einen Seite geschmückt von großen Yachten und emporragenden Segelmasten, auf der anderen Seite von einladenden Cafés und imposanten Restaurants. Der Weg ansich ist gepflastern mit großflächigen Steinen, die für jeden Rollkoffer ersteinmal ein Segen sind. Entlag der Palmenallee kommt bereits nach ein paar Gehminuten der große Hauptplatz der eher kleinen Altstadt in Sicht.

Der Hauptplatz

Wer sich hier in ein Café setzt, wird vermutlich jeden einzelnen Besucher mindestens einmal sehen. Der Hauptplatz ist zentraler Dreh- und Angelpunkt der Stadt. Jeder Weg führt irgendwann hier durch. Am besten genießt man den Ausblick von der Terrasse aus, welche über Treppen erreichbar ist (kostenlos und frei zugänglich). Am Ende des Platzes steht unübersehbar die Kathedrale von Hvar. Aber wohl noch wichtiger: links von der Kathedrale befindet sich ein großer Supermarkt =)

hvar

hvar

hvar

hvar

hvar

hvar

Die kleinen Gassen die sich durch die Stadt schlängeln, gehen alle samt bergauf und beherbergen kleine versteckte Schätze. Essen und Shoppen sollte hier zu keinem Problem werden…

hvar

hvar

hvar

Ein Stückchen weiter entlang der Küste, beziehungsweise entlang dem Hafen von Hvar kommt man an den typischen kleinen Marktständen vorbei. Neben dem Kauf verführerisch teuerer Accessoirs ist die zweite Hauptbeschäftigung das Trinken. Damit dies nicht zu kurz kommt, hat man eine reichliche Auswahl von Bars. Von edlen Weinverkostungen bis hin zu den XXL Pitchern wie man sie sonst nur aus Mallorca kennt ist für jeden Geschmack etwas dabei. Wer sich auch hiervon eine Pause gönnen möchte, der kann natürlich auch baden gehen, essen, Kaffee trinken gehen oder die kulturellen Sehenswürdigkeiten in Augenschein nehmen. Bevor wir aber zu letzterem kommen, möchte ich euch noch kurz meine Lieblingsbar  vorstellen: die Dachterrasse auf dem Adriana Hotel (kostenfreier Zugang).

DachTerrasse Adriana Hotel

Von hier aus hat man einen atemberaubenden Blick über die ganze Altstadt! Vergesst eure Kamera nicht, wenn ihr hier her kommt.

hvar

hvar

hvar

hvar

hvar

Der Weg zu Hula Hula

Folgt man der Promenade weiter entlang der Küste, vorbei an den Souvenirständen und vorbei an den kleinen Booten führt es einen etwas außerhalb, aus der Stadt heraus. Hier finden sich die großen Hotelanlagen (am größten das Amfora Hotel) sowie nach ca. 15 Gehminuten die Hula Hula Bar.

hvar

hvar

hvar

hvar

Pools vom Hotel Amfora

Für etwas Geld kann man auch als nicht Gast in die Hotelanlage des Amfora Hotels. Hier kann man es sich mit einem Cocktail gemütlich machen. Obwohl ich das Meer dem Pool immer bevorzuge, ist es in Anbetracht der eher schwer zugänglichen und kleinen Strände in Hvar eine wunderschöne und erholsame Option. Cheers =)

hvar

hvar

hvar

Kleiner Tipp: wer hunger bekommt sollte mal zur Villa Dinka. Ein Pfad geht kurz vor der Anlange des Hotels Amfora leicht bergauf: keine Sorge, nach ein paar Metern findet ihr es auch schon =)

hvar

hvar

Wer sich gestärkt hat kann dann den Weg zur Hula Hula Bar antreten. Am Besten 2-3 Stunden vor Sonnenuntergang hingehen 😉 Abends ist der Carpe Diem Club der wohl angesagteste Ort. Hier könnt ihr auch das typische Champagnerflaschen-Sprühen betrachten 😉

Die Burg Španjola

Natürlich bietet die Stadt außer Partys, Clubs und Bars auch Kultur. Um bei meinem Aufenthalt auch diesen Punkt auf meiner Liste abzuhaken wandere ich auf die Burg Španjola. Der Weg nach oben startet vom Hauptplatz aus. Wie fast jede Straße führt auch diese bergauf… und zwar einige Treffen bergauf.

hvar

Am Ende der Treppen angekommen, schlängelt sich der Weg noch ein Stück weiter durch die Natur.

hvar

hvar

hvar

hvar

hvar

Nach circa 30 Minuten bergauf hat man die Festung erreicht. Und bereits hier lässt sich sagen: auch wer nur zum feiern nach Hvar fährt, sollte es nicht verpassen hier hoch zu wandern (zur Not auch mit dem Auto bzw Taxi erreichbar). Ein traumhafter Ausblick über die ganze Stadt Hvar sowie über die vorgelagerten Inseln macht die Mühen des Aufstiegs mehr als weg.

hvar

hvar

hvar

hvar

hvar

hvar

hvar

hvar

Mein Fazit

Um zu meiner Anfangsfrage zurückzukommen: lohnt sich denn der Aufenthalt in Hvar? Meiner Meinung nach: JA! Man muss sich aber auch darüber im klaren sein, dass es in Hvar viel ums Party machen geht. Das soll aber nicht heißen, dass man nichts anderes machen kann. Die Stadt hat für seine größe eine recht vielseitige Auswahl an Unterhaltungsmöglichkeiten. Ebenso kann man in die nebenan liegenden Ortschaften fahren beziehungsweise allgemein die Insel erforschen. Hinsichtlich dem Glamour in Hvar muss man leider hinzufügen, dass dieser jedes Jahr ein Stückchen mehr verloren geht. Auf den Straßen sind immer weniger Highheels und Männerhemden zu sehen, dafür immer mehr XXL Cocktails und Flipflops. Wer also das „St. Tropez“ noch erleben will, sollte zeitnah los =)

 

Routenplanung starten

3 Antworten auf „Hvar – Luxus und Lifestyle in Kroatien“

  1. Fürchterliche Entwicklung, die dieser Ort durchgemacht hat! Das authentische Kroatien ist in Hvar längst dem Massen- und Partytourismus zum Opfer gefallen. Ich hatte dort permanent schlechte Laune, im Zentrum hört man kaum noch Kroatisch. Schade, dass du das Thema so unkritisch betrachtest!

    1. Hallo Annika, ich freue mich natürlich auch über kritische Kommentare ☺️ Ich stimme dir zu, dass Hvar einen starken Wandel durchlebt hat, finde aber auch, dass wenn man die Insel mit der richtigen Einstellung besucht, man eine tolle Zeit dort haben kann. War das letzte mal letztes Jahr dort. Die Insel ist sehr touristisch geworden, aber letztendlich ist das der allgemeine Wandel wenn man Urlauber anzieht. In Hvar geht es ja mittlerweile überwiegend um Parties, kulturelles und original kroatisches findet sich entsprechend tatsächlich immer weniger dort. Man sollte sich klar machen, was man vom Urlaub erwartet. 😇

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.