Split – Das Herz Dalmatiens

In Dalmatien´s Hauptstadt Split findet wohl jeder Reisende etwas für sich. Badeurlauber haben eine wunderschöne Auswahl an Stränden, Kultururlauber haben die Qual der Wahl bei der Besichtigung verschiedener römischer Überbleibsel, Partyurlauber können sich in einer Vielzahl von Clubs und Bars amüsieren und Aktivurlauber können sich in den Bergen und Flüssen nebenan austoben. Split kann also im vielerlei Hinsicht als das Herz Dalmatiens gesehen werden…

Die Riva

Split ist mit seinen rund 200.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt Kroatiens und die Hauptstadt der Region Dalmatien. Die meisten Postkarten bilden entweder die lange Promenade entlang des Ufers (Riva) oder den Palast des Diokletian, der 1979 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde ab. Es scheinen mir daher die ersten wichtigen Orte zu sein, die man besichtigen MUSS wenn man in Split ist. Die „Riva“ kann man ja eigentlich ohnehin nicht verfehlen. Sie ist die erste Straße die in Sichtweite kommt, wenn man die Altstadt betritt. Nach links blickend reihen sich ein Boot nach dem anderen aneinander und laden zu Ausflügen zu den nahegelegenen Inseln ein. Im Schatten der Palmenallee, finden sich mehrere Bänke zum ausruhen und entspannen.

split

Split

Split

Nach rechts blickend finden sich zahlreiche Cafés und Restaurants. Die Hauptbeschäftigung (neben dem Kaffee trinken natürlich) ist hier das Menschen beobachten. Die belebte Riva ist einem Laufsteg nicht unähnlich… hier kann man die neuesten Kollektionen aus den Schaufenstern betrachten ohne sich dabei bewegen zu müssen.

Split

Der Platz der Republik

Wenn man am Ende der Promenade angekommen ist sieht man auf der rechten Seite den Platz der Republik (oder auch Prokurative genannt). Auch hier findet man (wie sollte es anders sein) weitere Cafés und Restaurants.

Split

split

Split

split

Das Altstadt-Zentrum

Von der Promenade aus sollte man sich nun Richtung Stadt-Innenleben bewegen. Eine große, breite Straße weist einem erst einmal die Richtung bevor man sich später in den kleinen Gassen austoben und verlaufen kann.

Split

Split

Viele kleine Plätze, Straßen und Gassen verstecken sich im Zentrum von Split. Meist entdeckt man genau dann etwas Neues, wenn man denkt alles gesehen zu haben. Ebenso beeindruckend wie die Gebäude selbst ist der Boden auf dem man geht. Es wirkt als hätte jemand die Stadt in mühervoller Arbeit auf Hochglanz poliert! Wo man auch geht und steht: kein einziger Krümel in Sicht!

split

split

split

Split

split

Split

Split

Split

split

Split

split

Der Volksplatz

Einer der bekannteren Plätze ist der Volksplatz. Er befindet sich recht mittig von Allem und ist somit ein guter Bezugsplatz bei einer Sightseeing-Tour durch die Stadt. Hier steht das alte Rathaus, der antike Palast sowie mehrere Stadthäuser die einst das Vermögen reicher Händler zur Schau stellten.

Split

split

Der Palast des Diokletian

Wie ich bereits verraten habe gibt es zwei Hauptziele beim Betreten der Stadt: die Riva Promenade und der Palast des Diokletian. Nachdem wir die Riva schon betreten haben, wollen wir also jetzt das nächste Ziel in Augenschein nehmen. Die 215 x 180 Meter große Anlage diente einst als Alterssitz für den römischen Kaiser Diokletian, welcher als einziger römischer Kaiser 305 n. Chr. freiwillig aus dem Amt schied. Im Laufe der Zeit (zu viel ist geschehen, als das ich dies hier alles benennen könnte) wurde der Baukomplex jedoch angepasst und umgebaut. Zahlreiche Gebäude sowie bautechnische Veränderungen aus unterschiedlichen Epochen zeugen von den kulturellen Einflüssen aus der Vergangenheit und bilden die lebhafte Geschichte der Stadt Split ab.

split

split

splitsplit

Der Markt

Enlang der Cafés und Restaurants die sich zwischen den antiken Überbleibsel eingliedern gelangt man zum Silbernen Tor. Nachdem man dieses durchquert hat, wartet eine Versuchung nach der anderen: Kleidung, Schmuck, Souvenirs, Accessoirs, Obst, Gemüse, Selbstgemachtes und sogar Glücksspiele in vereinzelten Ecken die versuchen Reisende anzulocken.

split

split

split

split

Die Gregor von Nin Statue

Bei einem Rundgang um die Festungsmauer der Stadt Split wird man auch an der beeindruckend großen Statue von Gregor von Nin (Grgur Ninski) nicht vorbeikommen. Die 8 Meter hohe Bischofsstatue wurde im Jahr 1929 von dem Künstler Ivan Mestrovic gefertigt und ragt seither über den Platz. Wer seine Hand auf seinen Fuß legt, darf sich auch was wünschen…

split

split

Der Bačvice Strand

Soweit so gut zur Stadt, aber wo sind nun die Strände? Zu empfehlen ist der Bačvice Strand und der etwas weiter bei Marjan außerhalb gelegene Kašjuni Strand. Beim Bačvice Strand findet man wirklich alles was man zur Erholung braucht! Kalte Getränke, Essen, Tretboote, Spielanlagen, Liegematten und alles was das Herz sonst noch im Sommer begehrt. Abends lässt sich hier auch gut Party machen, da die Clubs und Bars praktisch aneinandergereiht sind. Besonders beliebt ist auch die Tatsache, dass der Strand unglaublich Flach ist. Das heißt man geht hier schon mal ein ganzes Stück ins Wasser hinein, bevor man bis zur Hüfte, geschweige denn bis zum Hals im Wasser steht…

split

split

split

Der Kašjuni Strand

Während der Sandstrand Bačvice schon sehr touristisch ist, findet man am Kašjuni Strand noch etwas mehr natürliche Elemente. Hier liegt man entweder auf den kleinen Kieselsteinen oder man mietet sich eine Liege von der Lounge nebenan. Im Hintergrund ragen große Felsenwände empor und verwandeln die Kulisse in ein malerisches Gemälde.

split

split

split

split

Sonnenuntergang in Split

Während die Sonne langsam unter geht, fängt die Stadt an in einem dezenten orange-rötlichen Licht zu schimmern. Ich kann nicht umhin ein paar letzte Schnappschüsse zu machen…

Split

split

split

split

Habt ihr Lust auf einen Besuch in Split bekommen? Oder wart ihr schon mal dort?

Routenplanung starten

4 Antworten auf „Split – Das Herz Dalmatiens“

    1. Danke dir Sarah, höre ich natürlich sehr gerne =) Ich wünsche dir schon mal ganz viel Spaß in Split! Und wegen dem Bild: ganz genau kann ich dir das nicht mehr sagen.. war ein Schnappschuss in eine kleine Seitengasse rein. Soweit ich mich erinnere müsste das ungefähr bei der Straße “ Ulica kralja Petra Kresimira IV “ auf der rechten Seite (Richtung Stadt) gewesen sein.. einfach mal dort entlang gehen, und einen Blick in die Gassen werfen an denen du vorbei gehst =)

      Liebe Grüße, Patricia

      1. Vielen Dank! Haben uns sehr viel nach deinem Blog gerichtet und sind sehr begeistert! Bevor wir morgen von Trogir nach Split fahren, fahren wir zum Marina Hafen, sind sehr gespannt 😍

        Liebe Grüße
        Sarah

        1. Klasse! Das werdet ihr nicht bedauern =) Ach ja, wenn ihr beim Marina Hafen seid, könnt ihr von dort auch zu Fuß zum Drachenaugensee gehen (circa 5 Minuten). Wenn ihr euch traut könnt ihr von hier von den Klippen runter springen =) Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.